Tempranillo ist die spanische Rebsorte par excellence und wird fast in der gesamten Region angebaut. Die Weine, welche mit dieser Traube hergestellt werden, sind für ihre Qualität bekannt, dies gilt sowohl für junge als auch für ältere, in Eichenfässern gereifte, Weine.

  • Traube

    Tempranillo

  • Stil

    Stillwein

  • Regionen

    Wie Frankreichs Vins de Pays ist der Vino de la Tierra de Castilla eine geographische Bezeichnung in Spanien, für Weine, die aus der autonomen Region Castilla-La Mancha stammen. Die kalk- und lehmhaltigen Böden befinden sich auf einer Höhe von 700 Metern und es regnet eher selten.

  • Verkostungsnotizen

    Farbe: Tiefes Rot mit Violetttönen. In der Nase: Aromen roter und schwarzer Beeren, mit einem Hauch von Veilchen. Am Gaumen: Starke Note schwarzer Früchte und ein perfektes Gleichgewicht aus Früchten und Tanninen, welches von einem Hauch gerösteter Eiche abgerundet wird.

  • Speiseempfehlung

    Die perfekte Begleitung zu Fleisch, Wild (Hirsch oder Reh) oder Pasteten.

  • Alkoholgehalt

    13 %

  • Trinktemperatur

    Zwischen 15-18 ᵒC

  • Technische Information

    Die Reifung der Trauben wird genau überwacht, um einen ausgeglichenen Wein mit perfektem Süße- und Säuregehalt zu kreieren. Der Wein wird einer Periode kalter Mazeration ausgesetzt, die üblicherweise 3 oder 4 Tage dauert. Die Gärung erfolgtbei kontrollierter Temperatur von maximal 25 ᵒC in Tanks aus rostfreiem Stahl und dauert ca. 10 Tage, wobei ein optimales Gleichgewicht aus Tanninen und Fruchtigkeit entsteht.

  • Download .pdf