Analivia Rueda wird in unserer Weinkellerei Pagos del Rey in der Provinz von Valladolid, Rueda, aus den Rebsorten Viura und Verdejo hergestellt. Die historische Rebsorte, welche in La Rioja mit dem Namen Viura bekannt ist, kennt man andernorts auch als Macabeu und Maccabéo (in Südfrankreich) und als Macabeo (im größten Teil ihres Heimatlandes Spanien). Sie wird häufig gemischt mit anderen Rebsorten eingesetzt und besitzt die ungewöhnliche Fähigkeit, trockene Weißweine mit echtem Charakter entstehen zu lassen, die mit der Zeit noch besser werden.

  • Traube

    Viura und Verdejo

  • Stil

    Stillwein

  • Regionen

    D.O. Rueda ist eine Weinregion im Herzen der iberischen Halbinsel. Sie befindet sich auf der Hochebene von Castilla y León, genau zwischen zwei der berühmtesten spanischen Weinregionen: Ribera del Duero und Toro und grenzt nordwestlich an die spanische Hauptstadt, Madrid. Der Fluss Duero fließt durch das Gebiet von Osten nach Westen. Rueda war die erste Herkunftsbezeichnung (D.O.), die in der Region Castilla y León anerkannt wurde (1980). Die Hochebene hat ein klassisches Kontinentalklima, mit langen, kalten Wintermonaten, einem kurzen Frühling und heißen Sommertagen.

  • Verkostungsnotizen

    Glänzend, Hellelb mit einem Hauch von Grün. In der Nase ein intensives Aroma von reifen, tropischen Früchten und Birnen, kombiniert mit einem feinen Hauch von Zitrusfrüchten, Holunderblüte und Apfel. Am Gaumen wiederholen sich die Eindrücke der Nase. Die Säure des Weins ist gut integriert, er ist mittelmundig und hat einen sanften Abgang.

  • Speiseempfehlung

    Eine perfekte Begleitung zu gedämpftem Fisch, Tintenfischsalat (Tintenfischvinaigrette) und anderen Vorspeisen, Meeresfrüchten oder Pizza Hawaii.

  • Alkoholgehalt

    13%

  • Trinktemperatur

    Am besten zwischen 8-10ºC

  • Technische Information

    Die Verdejo-Trauben werden Anfang Oktober nachts gelesen. Dank der nächtlich kühlen Temperaturen bewahren die Trauben ihren wundervollen aromatischen Charakter. Vor dem Pressen wird der Weinmost samt Haut etwa 6 bis 8 Stunden mazeriert, damit die Traube sich voll entfalten kann. Das Herstellungsverfahren erfordert größte Sorgfalt, um Oxidierung zu vermeiden. Die Gärung erfolgt bei kontrollierter Temperatur von 14-17 ᵒC in Tanks aus rostfreiem Stahl, um das Aromapotenzial zu maximieren.

  • Download .pdf